Blanik / Dornauer: „Jetzt wird Frische geliefert!“

Neue SPÖ Tirol startet mit umfassendem Programm in den Mai-Landtag und will Schwarz-Grün aus ihrem Frühlingsschlaf holen

„Die neue SPÖ Tirol ist die gestaltende Kraft in diesem Land“, erklärt die Vorsitzende und Klubobfrau der neuen SPÖ Tirol, Elisabeth Blanik, auf einer Pressekonferenz zum Start in die bevorstehende Landtagssitzung. Blanik will mit konstruktiver Arbeit im Parlament und unter Einbindung von ExpertInnen und BürgerInnen ins Tun kommen und als Motor im Land auftreten: „Wir bringen den nötigen Schwung, den Elan und die Frische mit, um vom ständigen Ankündigen endlich ins Umsetzen zu kommen. Miteinander dort, wo es möglich ist und mit klarer Kante dort, wo es notwendig ist.“

Ihr Vize Georg Dornauer unterstreicht diesen Anspruch: „Es gibt im Landtag gerade einmal 14 Tagesordnungspunkte vonseiten der schwarz-grünen Regierung und keine echte Initiative zur Veränderung im Land. Umso wichtiger ist es, dass die neue SPÖ Tirol Platter und Felipe aus ihrem Frühlingsschlaf holt und wichtige Projekte vorlegt.“

Insgesamt bringt die neue SPÖ Tirol 17 Anträge und Anfragen in den Landtag ein, darunter ein Dringlichkeitsantrag zur AUVA, ein Antrag zum Thema leistbares Wohnen und eine mündliche Anfrage zum TGV. „Wir haben ein umfassendes Paket vorbereitet. Nun gilt es zu sehen, wie ernst es Schwarz-Grün II wirklich ist und ob sie bereit sind, mit uns gemeinsam endlich ins Tun zu kommen anstatt weitere fünf Jahre einen Kuschelkurs zu fahren und Klientelpolitik zu betreiben“, so Blanik und Dornauer abschließend.

freudich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen